Achtsamkeitsbasiertes Schlaftraining

Achtsamkeitsbasiertes Schlaftraining verbindet konventionelle, erprobte Techniken zur Schlafförderung mit Achtsamkeitstraining, das speziell auf das Problem und die Bedürfnisse Schlafgestörter ausgerichtet ist.

 

Beide Methoden ergänzen und unterstützen sich gegenseitig. Innerhalb des Trainings können die Schwerpunkte individuell angepaßt werden. Das Schlaftraining muss für Sie passen, sonst wird es nicht erfolgreich sein. Ich sehe meine Aufgabe darin, Ihnen verschieden Wege zu zeigen, Ihre Ressourcen zu erkunden und Sie zu begleiten, zurück zu einem natürlich guten Schlaf.

 

Wie belastend Schlafstörungen sind, weiß ich aus eigener Erfahrung. Als jemand, der selber eine über 10 Jahre andauernde Nicht - Schlafkarriere hinter sich hat, einen langen Weg gegangen ist bis zur Lösung, viele Sackgassen ausprobiert hat und heute gut schlafen kann, möchte ich gern meine Erfahrungen mit Ihnen teilen und Sie unterstützen, Ihren eigenen Weg zu finden. Harmonisch, nicht von außen übergestülpt, immer wieder unterstützend, freue ich mich über jeden, der wieder zu einem natürlich guten Schlaf findet.

 

Warum hilft Achtsamkeit beim Schlafen? 

  • es hilft, Gedankenspiralen zu stoppen
  • innere Ruhe zu finden
  • Gelassenheit entwickeln
  • Ereignisse anders bewerten und neue Wege finden 
  • Reaktionsmuster und Gedankenmuster zu erkennen und ändern
  • Zufriedenkeit finden

Während man tagsüber oft abgelenkt ist, sind wir nachts mit unseren Gedanken allein und sie finden viel Raum und Zeit sich Gehör zu verschaffen. Sorgen und Nöte, Ängste und Wut, aber vielleicht am meisten wird unser Schlaf durch die Sorge um den Schlaf selbst gestört.

 

Im Achtsamkeitsbasierten Schlaftraining lernt man die Gedanken einfach ziehen zu lassen und eine andere innere Haltung zu ihnen einzunehmen.

 

Achtsamkeit beobachtet das Spiel der Gedanken, geht auf Distanz dazu und es ergibt sich dann die Möglichkeit, sie anders zu bewerten.

 

Statt die Welt durch die Filter von vorfabrizierten Konzepten zu sehen, über das Leben, über die Menschen, über mich selbst, über die Arbeit, über das Geld, über ....geht man in den direkten, unmittelbaren Kontakt. Achtsamkeit bedeutet ganz im Hier und Jetzt sein, ohne Bewertung.

 

Konventionelles Schlaftraining

 

Ist erprobt, gründet in fundamentalen Erkenntnissen der Schlafforschung, wirkt  und ist nebenwirkungsfrei.

 

Zu den wichtigsten Maßnahmen gehören

Konsequent angewendet läd es einen guten und gesunden Schlaf ein.

 

Vielleicht ist es unrealistisch, alle Punkte in Ihrem Leben umzusetzen. Lassen Sie uns gemeinsam schauen, was Ihren Schlaf am meisten stört, welche Maßnahmen Sie ergreifen können und wie Sie das auch durchhalten. 


Achtsamkeit stoppt die gefährliche Tendenz von Schlafstörungen sich zu verselbstständigen

 

Der Motor dazu ist die immer wiederkehrende Sorge um den Schlaf selbst. Sie haben Angst, dass es auch diese Nacht mal wieder mit dem Schlaf nicht klappen wird und Sie morgen wieder völlig unausgeruht, kraftlos und unkonzentriert volle Leistung bringen sollen. Werde ich noch schlafen können, wie schaffe ist den kommenden Tag, schon wieder kann ich nicht Einschlafen, schon wieder bin ich aufgewacht ...

 

Diese Gedanken können dazu führen, dass Schlafstörungen chronisch werden, auch wenn das auslösende Problem nicht mehr besteht. Diese Gedanken erzeugen Stress, der wiederum den Schlaf verhindert. Lernen Sie, wie Sie das verhindern können.

 

Auswirkungen auch auf den Tag

Ganz automatisch wird Achtsamkeitstraining sich auch auf Ihren Tag auswirken:

 

- mehr Lebendigkeit, Echtheit und Authentizität

- mehr geistige Klarheit

- mehr innere Ruhe und Gelassenheit

 

Die Wirkung von Achtsamkeit ist vielfältig erforscht. Viele Studien belegen die Auswirkungen auf das Immunsystem, die Stressreduktion und den besseren und leichteren Umgang mit Problemen. Vielleicht öffnen sich Fenster und finden sich neue Wege.