Schlafmittel - nur für Notfälle und vorübergehend

Schlafmittel sind nur eine vorübergehende Notlösung. Vielleicht könne Sie helfen, dem Teufelskreis zu entgehen. Schlafmittel bescheren eine schlechte Schlafqualität, indem sie die natürliche Schlafphasen verändern.

 

Nichts ist so erholsam wie ein natürlicher, guter Schlaf. Mit vielen der hier beschriebenen Maßnahmen haben Sie gute Chancen zu einem guten Schlaf zu finden.

 

Insbesondere die Regelmäßigkeit, die Abendrituale und die abendliche Ernährung sollten Sie aber auf jeden Fall ausprobieren. Und lassen Sie den Alkohol als Schlummertrunk weg. Auch wenn Sie nicht "glauben", dass es hilft. Erfahren ist besser als spekulieren. 


Schlafmittel machen abhängig und wirken mit der Zeit nicht mehr

 

Besser ist es, sie sich für Notfälle zu reservieren, damit sie nicht in den Teufelskreis kommen.

 

Welche gibts es?

 

Die Arten sind

  • Benzodiazepine
  • Z - Medikamente wie Zolpidem
  • Antidepressiva
  • Antihistamin Mittel wie vivinox stark

gehören zu den wichtigsten.

 

Alle diese Substanzen verändern allerdings das natürliche Schlafprofil und erzeugen keine wirklich guten, erholsamen Schlaf. Sie sind eine vorübergehende Notlösung und sollten auch so eingesetzt werden. Alle Mittel erzeugen eine Abhängigkeit und nach dem Absetzen ist die Schlafstörung oft erstmal stärker.